Vertiefendes Wissen zur Beamtenversorgung

Die wirtschaftliche Besicherung für Beamte, Richter und Berufssoldaten erfolgt durch den jeweiligen Dienstherrn. Sie umfasst vor allem die Zahlung von Ruhegehältern wegen Erreichen der Altersgrenzen oder wegen Dienstunfähigkeit, sowie von Leistungen an Hinterbliebene.

Der Verlust der Arbeitsfähigkeit, vor der Ernennung zum Beamten auf Lebenszeit, kann zu einer Nachversicherung in der gesetzlichen Rentenversicherung durch den Dienstherrn führen. Aufgrund dieser Besonderheit und der unterschiedlichen Definition der Dienstunfähigkeit zur Berufsunfähigkeit / Erwerbsminderung in der gesetzlichen Rentenversicherung, sind spezielle Kenntnisse in der Beratung notwendig.

In diesem Tagesseminar sollen die Besonderheiten der Dienstunfähigkeit sowie, vertiefend zum Experten Zukunftssicherung, die Ansprüche an Ruhegehälter und Hinterbliebenenansprüche, betrachtet werden,. Anhand der sich ergebenden Versorgungslücken sollen kundenkonforme Beratungsansätze erarbeitet werden.

  • Grundlagen der Beamtenversorgung heute und in Zukunft
    • Einkommensberechnung
    • Pensionsansprüche
  • Dienstunfähigkeit
    • Definition Dienstunfähigkeit
    • Abgrenzung Dienstunfähigkeit zur BU
    • Haftungsfallen für den Versicherungsmakler in der Beratung
  • Hinterbliebenenabsicherung
    • Ansprüche an Witwen / Witwer
    • Ansprüche Halbwaise / Vollwaise
  • Kundenkonforme Beratungsansätze
    • Beamte auf Probe / Widerruf / Lebenszeit
    • Korrekte Bedarfsermittlung
    • Förderfähige Produkte / Durchführungswege auch für Beamte
    • Vertriebstipps
🡡 NACH OBEN

Seminar-Anmeldung